Kontakt

Ganzheitliche Diagnostik und Naturheilverfahren

Naturheilverfahren können eine sehr gute Ergänzung zur Schulmedizin sein. Sie unterstützen die Selbstheilungskräfte des Körpers und weisen bei korrekter Anwendung in der Regel keine Nebenwirkungen auf. Im Sinne meines ganzheitlichen und biologischen Therapiegedankens setze ich die Funktionelle Myodiagnostik ein, um die verschiedenen Zusatzverfahren wie unterstützende Mikronährstofftherapie (orthomolekulare Therapie), Homöopathie, Phytotherapie oder Materialtestungen individuell anzuwenden.

Insbesondere Menschen mit chronischen Erkrankungen, Unverträglichkeiten oder Allergien profitieren von einer ganzheitlichen Therapie sowie den Einbezug von Naturheilmitteln und -verfahren.

Naturheilverfahren beim Zahnarzt, Cölbe

Zahnärztin und Heilpraktikerin

Ich, Katrin Reitzner, bin Zahnärztin, ausgebildete Heilpraktikerin und habe das Curriculum Umweltzahnmedizin absolviert. Ich biete Ihnen damit fachübergreifendes, ganzheitliches Wissen und setze auf eine tiefreichende Diagnostik und Behandlung.

Meine Naturheilverfahren in Marburg im Überblick:

Die funktionelle Myodiagnostik ist eine hauptsächlich diagnostische Methode, mit der durch manuelle Testung einzelner Muskeln und deren Reaktionsänderung durch diagnostische Reize und therapeutische Maßnahmen verschiedenster Art, Aussagen über funktionelle Zusammenhänge von Störungen möglich sind. So kann diagnostiziert werden, ob beispielsweise ein wurzelbehandelter Zahn ursächlich für immer wiederkehrende Rücken- oder Schulterbeschwerden ist.

Homöopathische Medikamente sind niedrig dosierte Naturheilmittel, die bei richtiger Anwendung in der Regel keine Nebenwirkungen haben. Sie können unter anderem bei Ängsten beruhigen, gegen Schwellungen und Entzündungen helfen und die Heilung unterstützen.

Wir stimmen mit Ihnen ab, ob ergänzende Arzneimittel auf homöopathischer Basis eingesetzt werden können und welche für Sie geeignet sind.

Ziel der orthomolekularen Therapie, der „Medizin der richtigen Moleküle“, ist es, die Konzentration von Nährstoffen durch Nahrungsergänzungsmittel im Körper zu optimieren. Dabei geht es nicht primär darum, nur einem Mangel vorzubeugen, sondern jeden Menschen individuell und bedarfsorientiert mit den erforderlichen Nährstoffen zu versorgen. Dazu zählen beispielsweise Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, essenzielle Fettsäuren, Aminosäuren und Enzyme. Auf diese Weise sollen Krankheiten behandelt und die Gesundheit erhalten werden.

Mittels Neuraltherapie können Funktionsstörungen im Körper (z.B. erkrankte Organe) aufgedeckt und gelöst werden. Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Dazu wird ein Anästhetikum in bestimmte Hautsegmente eingebracht, die in direkter Verbindung mit den betroffenen Organen und Körperbereichen stehen. Über die Nervenbahnen erreicht das Anästhetikum diese Bereiche und kann Beschwerden lindern.

Chronische Entzündungsherde, Verletzungen und Narben können zu sogenannten Störfeldern führen. Diese lösen Irritationen im Körper aus, die letztendlich Erkrankungen und Schmerzen in verschiedenen Körperbereichen bedingen können. Mittels Anästhetikum können die Irritationen ausgeschaltet und Erkrankungen gelindert werden.

Zu den Kernbereichen der Biologischen Zahnmedizin zählt die Metall- und Amalgamsanierung. Diese Materialien sind für Füllungen bzw. Zahnersatz ungeeignet, da sie zu Unverträglichkeiten führen und sich negativ auf den Organismus auswirken können und im Verdacht stehen, Erkrankungen zu begünstigen. Deshalb sollten sie aus dem Mundraum entfernt werden und durch ein metallfreies Zahnersatzmaterial wie Keramik ausgetauscht werden.

Gerade bei der Entfernung von Amalgamfüllungen ist Vorsicht geboten, da während der Behandlung toxische Gase freigesetzt werden können. In meiner Praxis lege ich großen Wert darauf, dass Amalgam nur unter entsprechenden Schutzvorkehrungen wie Kofferdam und Nasenmaske entfernt wird.

Eine Wurzelkanalbehandlung dient dem Zweck, einen erkrankten Zahn zu erhalten, in dem das entzündete Innere bzw. das Gewebe gänzlich entfernt wird. Die natürlichen Zähne möglichst lang zu erhalten, ist wünschenswert. Allerdings kann ein wurzelbehandelter Zahn ein chronisch-entzündlicher Herd sein und zu Problemen führen, die sich in unterschiedlichen System- und Organ-Erkrankungen äußern können. In meiner Praxis überprüfe ich, ob Ihre körperlichen Beschwerden auf einen wurzelbehandelten Zahn zurückzuführen sind.

Für eine optimalere Gewebeneubildung und Wundheilung helfen Membranen aus körpereigenen Zellen. Diese Membranen können in einem einfachen Verfahren aus dem Blut gefiltert und anschließend zentrifugiert werden.

Ozon ist eine besonders energiereiche Form von Sauerstoff und kommt bei verschiedenen Erkrankungen zur Anwendung. Ozon kann Viren und Bakterien abtöten und den Sauerstofftransport im Körper positiv beeinflussen. Zudem kann es die weißen Blutkörperchen anregen, was die körpereigenen Abwehrkräfte stärkt. In den Körper eingebracht wird Ozon mittels Injektionen in Haut, Muskeln und Venen oder über eine Eigenblutbehandlung.

Eine Fehlbelastung des Kiefers kann sich in unterschiedlichsten körperlichen Symptomen äußern. Bei Kiefer- und Kopfschmerzen, Rückenbeschwerden oder Kieferknacken kann es sich um eine sogenannte Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) handeln. In meiner Praxis analysiere ich Ihre Kieferbelastung und gehe den Symptomen auf den Grund.

Haben Sie Fragen zu meinen Zusatzleistungen? Ich berate Sie gern persönlich.